Herzlich willkommen im Freilichtmuseum Klockenhagen

Soundmühle

Soundmühle

17. August | 14.00 Uhr

tv.rostock besucht das Freilichtmuseum

Dieser Link führt zu Youtube.com. Wir weisen darauf hin, dass diese Seiten nicht unter unsere Datenschutzerklärung fallen.

Uwe Kröger bekam den Spitzname Karl Marx. Sein Kapital ist sein Hammer.

Wer hat schon Karl Marx in seinen Reihen?

32 Grad im Schatten. Schon im Sitzen rinnt einem der Schweiß durchs Hemd. Es gibt schattige Arbeitsplätze in den alt ehrwürdigen Bauernhäusern – nicht aber für Uwe Kröger, den am Feuer stehenden Schmied im Freilichtmuseum Klockenhagen. Als er sich im vergangenen Jahr vorstellte platzte einem Mitarbeiter heraus was alle schmunzelt dachten: „Du heißt bei uns Karl Marx.“ Tatsächlich ähnelt der neue Schmied dem berühmten Philosophen und Kapitalismuskritiker auf verblüffende Weise. Allerdings schreibt er keine Bücher und verbreitet keine Thesen. Sein Kapital ist sein Hammer.

Uwe Kröger kommt aus Bartelshagen 2 nahe des Boddens. Dort kam auch der Altschmied Lothar Dinse her, der leider altersbedingt 2020 das Museum verließ. Kröger ist ein Handwerker durch und durch. Er schmiedet nicht nur, er repariert auch alte Landmaschinen wie den museumseigenen Lanz Bulldog und zur Not auch ein Fahrrad. Keine Arbeit ist ihm fremd. Gute Voraussetzungen im Freilichtmuseum, weil hier das Aufgabenspektrum immer eine Überraschung parat hat. Wenn er in der Schmiede kein Eisen am Glühen hat kümmert er sich um die Bockwindmühle aus Groß Ernsthof. Hier wartet er die hölzernen Zahnräder und Antriebswellen. Gern nimmt er Gäste auf interessante Führungen rund um das technische Wunderwerk mit. Er ist ein ausdauernder Erzähler. Schreiben ist nicht so seins, dafür kann er fast ohne Ende schnacken. Was die Gäste sehr zu schätzen wissen. Seine Arbeit am Amboss und in der Mühle kann von Dienstag bis Sonntag im Freilichtmuseum Klockenhagen erlebt werden.

Isabel Nittel vor dem Haus Peters des Freilichtmuseums. Hier warten knifflige Fragen, wie beispielsweise nach der Funktion des Metallgitters auf dem Rohrdach oder was es mit Spruch auf sich hat, in den Fettnapf getreten zu sein.

Rundgang für Erwachsene
Rundgang für Erwachsene
Rundgang für Kinder
Rundgang für Kinder

Mit dem Smartphone durch das Freilichtmuseum

Viele Infos und Rätselfragen mit der App Actionbound

Isabel Nittel, Museumspädagogin des Freilichtmuseum Klockenhagen, hat ein Faible für virtuelle Führungen. Die junge Archäologin hat über den Winter eine App mit spannenden Daten des Museums gefüttert und sie reichhaltig bebildert. Die technische Grundlage bildet die App Actionbound, die ganz einfach über Google Play oder den Apple Store heruntergeladen kann. Hat man die App auf dem Endgerät, gelangt man per Suchbegriff „Freilichtmuseum Klockenhagen“ oder über einen QR Code, der an der Museumskasse hängt, zum Rundgang. Hier warten Quizfragen, spannende Informationen und manch Witziges - einmal als Kinderversion und zum zweiten als anspruchsvollere Erwachsenenversion. Dann kann es schon losgehen mit einer abwechslungsreichen Führung über den Museumshof. Für die Gäste wie das Museumsteam bedeutet das Angebot eine unkomplizierte und inhaltlich vertiefende Bereicherung, garantiert virenfrei. Der Einstieg in die museale Nutzung der mobilen Endgeräte ist damit vollzogen, selbstverständlich kostenfrei.

Hier finden Sie uns

Freilichtmuseum Klockenhagen
Mecklenburger Straße 57
18311 Ribnitz-Damgarten
Koordinaten
54.239839, 12.354583
zur Kartenansicht