Digitales Buch zur Geschichte Klockenhagens

Mai 1945 im Dorf Klockenhagen. Dramatisches Ende und hoffnungsvoller Neuanfang. Eine Zeit der Skepsis und des Aufbruchs, der Angst und der Zuversicht.

In den folgenden 15 Jahren setzte ein grundlegender politischer und gesellschaftlicher Wandel ein, der nahezu alle Lebensbereiche erfasste. Die Besatzung durch die Rote Armee, Flüchtlinge als neue Nachbarn, der vielfältige Mangel in der Nachkriegszeit, die Etablierung der SED-Herrschaft, der Kampf gegen das Großbauerntum und der Weg hin zur Vergenossenschaftlichung der Landwirtschaft – Stichworte, die durch Zeitzeugen, Archivalien und Fotografien wieder lebendig und (be-)greifbar werden.

Klockenhagen in den Jahren 1945 bis 1960 – das Spiegelbild so zahlreicher landwirtschaftlich geprägter Gemeinden in der Sowjetischen Besatzungszone und späteren DDR. Ein lesenswertes Stück mecklenburgisch-vorpommerscher Landesgeschichte.

Dieses Buch ist in der gedruckten Fassung leider nicht mehr verfügbar. Das Freilichtmuseum bietet es Ihnen deshalb als PDF-Datei an.


Bestellinformationen
Der Preis für die PDF-Datei (7,8 MB) beträgt 6,90 € und wird per Vorkasse erhoben. Bestellungen richten Sie bitte per E-Mail an info(at)freilichtmuseum-klockenhagen.de. Sie erhalten dann eine Bestätigung sowie die Zahlungsinformationen.

Sie erhalten mit dem Kauf das Recht zur Nutzung der Datei auf einem Gerät. Sie darf nicht vervielfältigt werden.

Leseprobe
Eine Leseprobe können Sie hier herunterladen (PDF).