9. bis 14. Juni

Geburtstagsfestwoche zum 50-jährigen Geburtstag des Freilichtmuseums

Jeder 50. Besucher kann zwischen drei attraktiven Geschenken wählen.
Täglich präsentieren wir Mitmachangebote; um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr gibt es kostenlose Führungen.

Donnerstag, 11.6.: Eröffnung Sonderausstellung „50 Jahre Freilichtmuseum Klockenhagen“

Samstag, 13.6.: Seminartag zur Situation der ländlichen Architektur in MV, weitere Informationen finden Sie hier. Anmeldung per E-Mail unter info(at)freilichtmuseum-klockenhagen.de

Sonntag, 14.6.: Eintritt wird halbiert, Handwerker und Schauvorführungen

 

Arche Noah für ländliche Architektur, Forschungs- und Bildungsstätte, Vergnügungszentrum, die Aufgaben für ein Freilichtmuseum sind vielfältig.

Im Freilichtmuseum Klockenhagen, dem größten seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern, stehen 20 historische Gebäude seit nunmehr fast 50 Jahren dem interessierten Besucher offen.

Versammelt sind hier wirklich architektonisch besonders herausragende Beispiele der ländlichen Architektur. Sie werden für die Zukunft bewahrt und den Bauforschern sowie Museumsbesuchern präsentiert. Darunter befinden sich Kleinodien, wie zum Beispiel die Mühle Groß Ernsthof, letzte authentische Bockwindmühle Mecklenburg-Vorpommerns oder die Scheune Groß Bengersdorf, im 16. Jahrhundert, bald nach der Reformation, errichtet und damit zu den fünf ältesten Hallenhäusern östlich der Elbe zählend. Hier steht auch der Tweipott von Stäbelow, ein Dreiständerhaus in dem zwei Hallenhäuser Rücken an Rücken verschmolzen sind, es ist das Letzte seiner Art, und viele ländliche Architekturschätze mehr. „Keimzelle“ des Museums ist der sogenannte Peters-Hof.

Uns soll der Museumsgeburtstag Anlass für eine Situationsanalyse mit Blick in die Zukunft sein. Im Vorfeld unseres Geburtstages haben wir gemeinsam mit der Richard Wossidlo Forschungsstelle an der Universität Rostock, Bewahrungsort des von Dr. Karl Baumgarten geschaffenen mecklenburgischen Bauernhausarchives und der IGB in Mecklenburg-Vorpommern Bestandsvergleiche vorgenommen und festgestellt, dass von den ländlichen Architekturbeständen in unserem Land nach dem nun vergangenen halben Jahrhundert allein von den in Dr. Baumgartens Bauernhausarchiv erfassten Gebäuden, heute weniger als die Hälfte erhalten ist. Ob Bauernhof, Wasser- oder Windmühlen, Schmieden und alle anderen Gebäudefacetten, die dem ländlichen Raum sein architektonisches Gepräge geben, überall sind die Verluste rasant.

Aus dieser Erkenntnis heraus möchten wir an unserem 50. Gründungstag ein Symposium in den Mittelpunkt stellen das dieses Problem mit Blick in die Zukunft aufgreift. Dazu laden wir  alle Freunde ländlicher Architektur ein.

Zurück zur Liste
Hier finden Sie alles zur Geburtstagsfestwoche "50 Jahre Freilichtmuseum Klockenhagen"
Hier finden Sie alles zur Geburtstagsfestwoche "50 Jahre Freilichtmuseum Klockenhagen"

Hier finden Sie uns

Freilichtmuseum Klockenhagen
Mecklenburger Straße 57
18311 Ribnitz-Damgarten
Koordinaten
54.239839, 12.354583
zur Kartenansicht